Skike-Point - Freitag, 17. November 2017
Druckversion der Seite: History
URL: skike-point.de/skike_geschichte.html

Skike Erfinder Otto Eder

Der skike-Erfinder Otto Eder hat schon als Kind ausgefallene Ideen. Otto Eder ist sportlich und intessierte sich für das Inlinskaten, diese konnte er nicht richtig im Gelände vor der Haustüre einsetzen. Auf der suche nach einem Skatinggerät für Gelände wurde er nicht fündig. Bei einem Verwandtschaftstreffen (wahrscheinlich langweilig) am Ostermontag 1997 kam Ihm der Geistesblitz. Ein Skatinggerät mit größeren Räder und luftbereift. Das Sportgerät "Megarun" war geboren. Bis zum skike war es noch ein langer Weg. Sehr wichtig erschien Ihm ein Bremssystem. mit ständiger Verbesserung kam noch die einzigartige X & O Beine Einstellung hinzu.

Der Urgedanke, rollen soll es - erst mal egal wie-

MEGARUN 1997 -1998

... egal wie, aber natürlich nicht ohne viele Gedanken und Hoffnungen und bereits damals mit dem festen Vorsatz, etwas geländegängiges und sicheres, also bremsbares zu gestalten. Wieviel da noch passieren sollte, war hier nicht mal im Entferntesten zu erahnen. Mit einem riesen Enthusiasmus und dem unauslöschlichen Ziel, irgendwann nach den geheimsten Wünschen und Vorstellungen durch die Weltgeschichte "rollen" zu können.

Die Mafia hätte viel Beton sparen können....

MOUNTAINSKATE 1998 - 1999

... denn das Gewicht war noch immer ganz beachtlich (4,2 kg je Fuß). Dennoch gibt es schon Veränderungen, die sich auf die Zukunft nachhaltig auswirken werden. Auch Erkenntnisse, die hinsichtlich des Gewichtes bis heute Gültigkeit behalten haben. Hingegen wurde die heutige Farbgebung nicht oder nur unwesentlich von hier beeinflusst.

Hier wurde für uns das Rad neu erfunden...

MOUNTAINSKATE 1999 - 2000

... denn die Entwicklung bei den Scootern macht zum ersten mal kleinere Luftreifen verfügbar. Nun bekommt das Ganze ein völlig neues Gesicht. Rechtzeitig zum Jahrtausendwechsel werden die Grundzüge der Endversion definiert und festgeschrieben.

A skike was born...

skike 2000

... ab hier sind die Grundzüge unverkennbar. Es beginnt nun eine lang währende, dem Detail gewidmete Phase mit einer bewundernswerten Ausdauer. Der Grundstock für die später erreichte technische Präzision und Perfektion in allen Kleinigkeiten. Das Erfinderherz ist hin und her gerissen, letzt endlich siegt Dank ausgeprägtem Durchhaltevermögen der Wunsch, es zu vollenden.

Es geht ... voran ...

skike V03 - V05 2000 - 2005

... es wird Ernst, die Erfinderwerkstatt verwandelt sich vorübergehend in einen Produktionsstandort. Die ersten Kleinserien erfreuen sich großer Beliebtheit. Der Wermuthstropfen - für manchen zu teuer - die Lösung - wir müssen rationeller fertigen, um günstiger zu werden. Nur so können sich viele über dieses tolle Fahrgefühl freuen.

Jetzt gibt es kein Halten mehr ...

skike V07-S 2006

... für alle die auf kleinerem Fuß leben. Die Serienfertigung ist angelaufen und schon ist das Modell -S- da, um auch noch die letzten Wünsche bedienen zu können. Oder wars das doch noch nicht? Man sieht das Team in der letzten Zeit verdächtig häufig hinter verschlossenen Türen und mit zugezogenen Vorhängen debattieren?